Osterfreizeit 2018

1522830360

Die ersten Tage der Osterferien vom 26.-29. März trafen sich zehn reitbegeisterte Kinder und Jugendliche mit und ohne Handicap jeden Tag von 12 bis 18 Uhr im Zentrum. Mit auf dem Programm stand jede Menge Spaß...

Die fünf jüngeren Nachwuchsreiterinnen übten fleißig das Leichttraben an der Longe sowie ihre Sicherheit im Umgang mit dem Pferd. Unterstützt durch die anderen fünf erfahreneren Reiter/innen gelangen auch schon die ersten Aufgaben des freien Reitens.

Die Erfahreneren stellten sich in den Reitstunden neuen Aufgaben mit Stangen, Hütchen und Bewegungsaufgaben. Sie konnten auch auf ihren neuen Pferden, begleitet von Reitpädagogin Meiken Hinrichs und ihrem Team, ihr Können festigen.

Am ersten Tag haben sich alle Teilnehmer/innen eine Zielsetzung für die Ferienfreizeit gesetzt. Am Ende des Tages wurden gemeinsam die Erfolge und die Stolpersteine auf dem Weg zum Ziel reflektiert. Viele konnten ihr Ziel verfolgen und erreichen oder in kleinere Schritte unterteilen, damit sie weiterhin ihr Ziel im Auge behalten. Für alle standen aber auch das gegenseitige Kennenlernen und ganz viel Wissen um die Bedürfnisse des Partners Pferd auf dem Programm. So wurden auch Pferdeleckerli gebacken, Pferde frisiert sowie gehegt und gepflegt.

Der Dank gilt auch der Guilleaume-Stiftung, die diese örtliche Ferienmaßnahme mit unterstützt.