Wie man helfen kann

Um den Betrieb des Zentrums sicher zu stellen, sind wir auf die finanzielle Unterstützung verschiedener Förderer angewiesen. Nur wenn genügend Spenden zusammenkommen, können wir unser Angebot in der Form halten und vielleicht sogar noch weiter ausbauen.

Unser größter Wunsch ist eine weitere therapeutische Fachkraft, damit wir die Qualität unserer Arbeit weiterhin gewährleisten und mehr Kindern die Möglichkeit zu einer Therapie geben können. Aber nicht nur die Finanzierung der Reittherapien an sich stellt uns immer wieder vor Herausforderungen. Auch die Pferde müssen gepflegt und gefüttert und die Anlage instand gehalten werden.

Sie wollen uns unterstützen? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, uns zu helfen. Auch kleine Beträge helfen uns weiter. Für fünf Euro lassen sich beispielsweise drei Sack Möhren für unsere Pferde kaufen. Schon das ist viel wert und ein gesunder Leckerbissen für unsere Vierbeiner. Außerdem gibt es die Möglichkeit, einen Therapieplatz für ein Kind zu finanzieren oder eine Pferde-Patenschaft zu übernehmen.

Therapieplatz-Finanzierung

Die Kosten für das Therapeutische Reiten werden in der Regel nicht von der Krankenkasse übernommen. Damit wir die Therapiekosten für die Eltern möglichst gering halten können, sind wir auf Spenden angewiesen. Schon mit zehn Euro helfen Sie uns bei der Finanzierung einer Therapiestunde.  

Patenschaften für Pferde

23 Therapiepferde leben im Zentrum. Die Haltung und Pflege von Pferden ist teuer. Zu den Kosten für Futter kommen regelmäßig Hufschmied- und Tierarztkosten. Möchten Sie mit einer Spende die Kosten für den Unterhalt unserer Pferde unterstützen? Gerne können Sie Patenschaften für einzelne Therapiepferde übernehmen. Sprechen Sie uns an!

Bankverbindung ZTR:

Sparkasse KölnBonn
BLZ: 370 501 98
Konto-Nr.: 100 514 2763
IBAN: DE31 3705 0198 1005 1427 63